Eine weitere unseren Ort betreffende Baumaßnahme muss zurückgestellt werden, weil die Kosten deutlich zu hoch sind.

Verbesserung der Abwassersituation

Nachdem vergangenen Monat schon der Auftrag zur Sanierung des Steinbrink nicht vergeben werden konnte und die Ausschreibung aus Wirtschaftlichkeitsgründen von der Stadt Bad Nenndorf aufgehoben werden musste, ergibt sich nun dieselbe Hürde beim zweiten Bauabschnitt zur Behebung der Abwasserbetriebsprobleme. Nach Abschluss der Sanierung und Umrüstung der Pumpwerke in Riepen und Ohndorf sollte im laufenden Jahr die neue Druckrohrleitung durchgängig vom Pumpwerk Riepen zum Klärwerk Bad Nenndorf gebaut werden. Für die ausgeschriebenen Arbeiten hat nur eine Firma ein Angebot abgegeben und dies liegt weit mehr als das Doppelte über der Kostenberechnung des beauftragten Ingenieurbüros. Da hierfür keine Haushaltsmittel zur Verfügung stehen, hat der Samtgemeindeausschuss die Ausschreibung aufgehoben.

Auch diese Baumaßnahme soll im Herbst erneut ausgeschrieben werden, um die Aufträge für das kommende Frühjahr vergeben zu können – wenn die Auslastung der Baufirmen und damit die Preise nicht so hoch sind!