Vor 80 Jahren wurde die Freiwillige Feuerwehr Riepen gegründet. Während der Hauptversammlung am Sonnabend hat Ortsbrandmeister Michael Peters auf die Geschichte der Wehr zurückgeblickt. Detailliert berichtete der Feuerwehrchef über wichtige Anschaffungen und Einsätze in den vergangenen acht Jahrzehnten. Auch das vergangene Einsatzjahr resümierte Peters.

Zu einem Brand rückten die Feuerwehrleute aus, hinzu kamen zwei Technische Hilfeleistungen, drei Alarmübungen sowie der Einsatz der Kreisbereitschaft Nord im Juni wegen des Hochwassers in Magdeburg.

Bestätigt wurde der Stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Dirk Müller. Gewählt wurden der Sicherheitsbeauftragte Eckhard Wille und der Atemschutzbeauftragte Martin Wiehenkel. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Marc Vergato geehrt.

 

Spaß mit den Schaumburger Musikanten

Spaß mit den Schaumburger Musikanten

Über eine wachsende Mitgliederzahl und rege Teilnahmen bei den Diensten der Kinderfeuerwehr freute sich Sonja Engelking. In ihrem ersten Jahr als Kinderfeuerwehrwartin seien nur zwei Kinder mit von der Partie gewesen. Inzwischen zählt die Abteilung zehn junge Mitglieder. Die Jugendabteilung besteht aus elf Jugendlichen. Für das aktuelle Jahr hat die Wehr die Ersatz- und Neubeschaffung diverser Gerätschaften beantragt, wie zum Beispiel einen Erste-Hilfe-Notfallrucksack, Halter für Lungenautomaten, ein Mehrklanghorn sowie Internet- und Telefonanschluss im Feuerwehrhaus.