Ziele und Zweck des Vereins

Der Verein trägt den Namen „Seniorengemeinschaft Riepen e.V.” und ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht Stadthagen -1410-9 VR 690- eingetragen. Der Sitz des Vereins ist Bad Nenndorf, Stadtteil Riepen.

Der Verein ist eine unabhängige, verfassungsmäßige, parteipolitisch und konfessionell unabhängige, freiwillige Vereinigung von Senioren in der Stadt Bad Nenndorf.

Der Seniorenverein Riepen e.V. dient dem Zweck der Altenhilfe. Dieser Zweck wird verwirklicht durch gemeinsame Aktivitäten in Form von kulturellen Veranstaltungen, Vortrags- und Informationsveranstaltungen sowie durch die Herstellung kommunikativer Kontakte.

Mitgliedschaft

Mitglied des Vereins kann jede natürliche und juristische Person des privaten oder öffentlichen Rechts werden, die seine Ziele unterstützt und die Satzung anerkennt. Juristische Personen nehmen ihre Mitgliedschaft durch einen Beauftragten wahr. Für die Aufnahme ist ein schriftlicher Antrag zu stellen.

Über den Antrag auf Aufnahme entscheidet der Vorstand. Auf Vorschlag des Vorstandes kann die Mitgliederversammlung an für den Vereinszweck besonders verdienstvolle Personen die Ehrenmitgliedschaft verleihen. Die Ehrenmitgliedschaft ist nicht mit besonderen Rechten und Pflichten verbunden.

Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod bzw. bei juristischen Personen auch durch deren Auflösung. Der Austritt ist jederzeit durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand möglich. Mit Zugang der Austrittserklärung ruhen die Mitgliederrechte mit sofortiger Wirkung. Die Mitgliedschaft endet am Jahresende. Die Beitragspflicht besteht bis zum Ende des Geschäftsjahres fort.

Wenn ein Mitglied gegen die Ziele und Interessen des Vereins schwer verstoßen hat oder trotz schriftlicher Mahnungen mit dem Beitrag ohne entschuldbare Gründe im Rückstand bleibt, so kann es durch Beschluss des Vorstandes mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen werden. Dem Mitglied muss vor der Beschlussfassung Gelegenheit zur mündlichen oder schriftlichen Rechtfertigung bzw. Stellungnahme gegeben werden.

Beiträge und Finanzen

Der Verein finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und öffentlichen Zuschüssen.

Die Mitglieder zahlen Beiträge entsprechend der Beschlussfassung einer Beitragsordnung durch die Mitgliederversammlung. Der Jahresbeitrag beträgt zum Zeitpunkt des Inkrafttretens dieser Satzung: 18,00 Euro für Einzelpersonen, 30,00 Euro für Paare.

Der Vorstand legt jährlich im Rahmen der Mitgliederversammlung Rechenschaft über die Finanzsituation des Vereins ab. Von der Mitgliederversammlung sind zwei Kassenprüfer für die Dauer von zwei Jahren zu wählen. Diese Personen dürfen nicht dem Vorstand angehören.

Die Kassenprüfer kontrollieren die ordentliche Buchführung des Vereins. Sie haben freie Einsicht in die Bücher des Vereins. Sie berichten der Mitglieder -versammlung aus Anlass des Jahresberichtes oder bei gegebener Veranlassung. Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

Mitgliederversammlung

Es findet jährlich eine ordentliche Mitgliederversammlung statt. Die Einladungsfrist beträgt 14 Tage. Die Einladung muss schriftlich erfolgen.

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist vom Vorstand einzuberufen, wenn es das Vereinsinteresse erfordert oder mindestens 20% der Mitglieder dies schriftlich unter Angabe des Zweckes beantragen.

Zur Mitgliederversammlung können die Vereinsmitglieder bis 7 Tage vor dem Termin schriftlich Anträge oder Vorschläge mit kurzer Begründung beim Vorstand einreichen.

Die Mitgliederversammlung beschließt über:

  • Entlastung und Neuwahl des Vorstandes
  • Satzungsänderungen
  • Festsetzung der Mitgliedsbeiträge
  • Anträge des Vorstandes und der Mitglieder
  • Ehrenmitgliedschaften
  • Auflösung des Vereins

Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist mit einfacher Stimmenmehrheit der Anwesenden beschlussfähig. Jedes Mitglied hat eine Stimme, eine Übertragung des Stimmrechts ist nicht möglich.