Der TSV Riepen hat auf Einladung des TuS Kreuzriehe-Helsinghausen an dessen diesjährigem Hallenbiathlon teilgenommen. Drei ehemalige Handballer traten für den TSV gegen 21 andere Teams an. Zu absolvieren war eine Laufstrecke (3x Hallenrunde mit Hindernissen) und ein Schießen (2x 5 Schuss) mit dem Leuchtpunktgewehr. Wie auch beim echten Biathlon bedeutete jede Fahrkarte eine Strafrunde. Es zeigte sich schnell, dass Strafrunden durch Fehlschüsse auf der kurzen Strecke kaum auszugleichen waren, und deshalb eine ruhige Hand gefragt war. Dies gelang uns halbwegs gut, und so landete das TSV-Team in diesem Spaßturnier auf einem Mittelfeldplatz.

Am Ende konnten sich alle Sportler bei Pommes, Pizza und kalten Getränken erholen und die Veranstaltung gemütlich ausklingen lassen.