Jahreshauptversammlung des TSV Riepen gut besucht.

Im vollbesetzten kleinen Saal des Schmiedegasthauses Gehrke konnten sich die anwesenden Gäste Marlies Matthias (Bürgermeisterin) und Fritz Varwig (als Vertretung von Stadtdirektor Mike Schmidt) von den zahlreichen Aktivitäten des Vereins unterrichten lassen. 

Neben einer aktuell sehr gut verlaufenden Saison der TT-Sparte, die im letzten Jahr in die Kreisliga aufgestiegen ist, sind auch alle Gymnastikgruppen gut dabei. Montags macht Sabine fit mit „Ausdauer plus“ für alle Muskelbereiche, dienstags klingen beim Zumba mit Sina lateinamerikanisch Klänge durch die Halle, während mittwochs Ute die Senioren mit Reha-Sport fit hält. Aktuell läuft am Donnerstag auch wieder ein TriloChi-Kurs mit Sabine als Vorbereitung auf den Sommer.

Die Tennissparte krankt etwas an Mitgliedermangel und folgt damit leider dem regionalen Trend. Nichtsdestotrotz sind die Mitglieder sehr aktiv, und die Sparte konnte im vergangenen Jahr ihr 30jähriges Bestehen feiern, dass mit einem vereinsinternen Turnier im Sommer begangen wurde.
Die im letzten Sommer gestartete Bogengruppe erfreut sich großer Beliebtheit und zählt aktuell etwa 20 Teilnehmer. In der Winterzeit wird in der Halle geübt, an Terminen nach Absprache steht hierbei auch ein Trainer zur Verfügung.

Für langjährige Vereinsmitgliedschaft konnten Sascha Lorenzen (25), Angela Wilkening (25), Ute Plümer (40) und Heinrich Pfingsten (50) geehrt werden. Leider konnte nur Angela Ihre Ehrung entgegennehmen, da die anderen Jubilare verhindert waren.
Die Sitzung dauerte diesmal etwas länger, da eine Satzungsänderung durchgeführt wurde, um die Statuten den aktuellen Erfordernissen anzupassen. Nach dem Punkt „Verschiedenes“ wurde die Versammlung dann aber mit einem gemeinsamen Essen in den gemütlichen Teil überführt.